Sprache

Social

Seealpsee-Wanderung; Den Sternen zum Greifen nah

Eine Foto-Wanderung um den Seealpsee mit Übernachtung unter dem klaren Sternenhimmel und Sicht auf die Milchstrasse. Am zweiten Tag ging es bei Dämmerung weiter um den Seealpsee und später auf die Ebenalp und den Schäfler. Von dort oben hatte man einen herrlichen Ausblick in die Vorarlberger Alpen, zum Bodensee und natürlich auf den Säntis.

4-Seen Wanderung Melchsee-Frutt > Jochpass

Sonniger Südhang, herrliche Aussicht über der Waldgrenze in die Bergwelt, Blumenpracht und vier tiefblaue Bergseen. So kann die heutige Wanderung in einigen Worten zusammengefasst werden.
Die Route führt mich von Sarnen auf die Stöckalp und von dort hinauf zum Melchsee, via den Bonistock und die Tannalp zum Jochpass. Von dort geht es hinunter nach Engelberg. Neben dem Melchsee komme ich am Tannensee, dem Engstlensee und dem Trübsee vorbei. Den mächtigen Titlis habe ich dabei immer im Blickfeld.

Frühlingserwachen

Mit der zunehmenden Wärme und Sonneneinstrahlung erwacht die Natur und der Garten wieder zu neuem Leben. Das Grün wird wieder saftig und die Vogelstimmen zahlreicher. Die Zahl der Insekten nimmt auch stetig zu. Die grossen Hummelköniginnen, die überwintert haben, fliegen aus und suchen sich eine geeignete Nistmöglichkeit. Es ist wundervoll diesem Geschehen beizuwohnen und die Sonnenstrahlen auf der Haut zu spüren.

Buchempfehlung: "Wie der Teufel die Welt beherrscht"

„Das Kommunistische Manifest“ beginnt mit den Worten: „Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des Kommunismus.“ Die Verwendung des Begriffs „Gespenst“ war keine Laune von Karl Marx. Dahinter steckt mehr.

Das Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive und analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat. Der Kommunismus hat im 20. Jahrhundert hunderte Millionen Menschen physisch vernichtet, doch heute zielt er auf ihre Seelen. Er ist das Werkzeug des Teufels in der Welt. Wo er herrscht, herrschen Krieg, Hungersnot, Massenmord und Tyrannei. Vor allem aber will er Menschen ihre Würde nehmen und sie daran hindern, nach der von Gott festgelegten traditionellen Lebensweise zu leben.

Mehr Details auf der Seite des Herausgebers

zum Herausgeber